TU Chor
> Zum Inhalt

News Detail

2020-01-30 [

TU Chor

]

Auszeichnung: TU Chor ist Chor des Jahres 2019

Beim Neujahrsempfang des Chorforum Wien wurde der TU Chor zum “Chor des Jahres 2019” gewählt.

Das Chorforum Wien verleiht für herausragende Leistungen für das Chorwesen in Wien und Umgebung jährlich einem seiner Mitgliedschöre den Titel „Chor des Jahres“. Dieser Preis wurde geschaffen, um Qualität, Kreativität und Innovation der Chorszene nachhaltig zu fördern. 

Im Mittelpunkt: Erfolgreiche Frauen 

Beim CFW-Neujahrsempfang am Mittwoch, 29. Jänner 2020, wurde der TU Chor als “Chor des Jahres 2019” ausgezeichnet. 

Das Jahr 2019 war ein besonderes Jahr für die TU Wien: 100 Jahre Zulassung von Frauen zum ordentlichen Studium an der TU Wien wurde gefeiert. Dies wurde von der Universität mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen gefeiert. Der TU Chor feierte mit und stellte erfolgreiche Frauen bei den Frühlingskonzerten „Shake It Off“ im Mai 2019 in den Mittelpunkt. Dadurch konnte eine schöne Bandbreite der verschiedenen Stile sowohl von prominenten Sängerinnen aber auch von Komponistinnen gezeigt werden.

Im Rahmen des Konzertes übernahm eine Frau – Julia Beisl – zeitweise den Dirigentenstab und leitete den gesamten Chor. Das Konzert-Ensemble wurde ebenfalls von einer Frau – Katharina Gerstenecker – geleitet. Bei diesem Konzert haben auch TU Chor Sängerinnen Lieder arrangiert: “Respect” von Aretha Franklin wurde von Katharina Gerstenecker arrangiert. Der Pop-Hit “Shake It Off” von Taylor Swift wurde von Nora Wilfing arrangiert, die ebenfalls im TU Chor mitsingt.

Auch bei der Moderation wurden Frauen in den Fokus gerückt. Die Moderatorin verkörperte den fiktiven Charakter Anna, eine der ersten Studentinnen an der TU Wien. Sie führte durch 100 Jahre Frauengeschichte und durch die Abende. So wurden unter anderem TU-Pionierinnen wie die Elektrotechnikerin Käthe Böhm vorgestellt, das gesellschaftliche Miteinander von Männern und Frauen in den 1950er Jahren aufgezeigt, aber auch die Gleichberechtigung thematisiert. Wissenschaftlerinnen der heutigen Zeit waren genauso vertreten wie Politikerinnen. So spannte man an diesen Abenden einen Bogen von der Technik über die Politik bis zu Gesellschaft von 1919 bis 2019 – musikalisch wie inhaltlich.

Der Abend bot musikalische Abwechslung, aber auch eine Neuerung – die Welturaufführung des Stückes „Pandora“ (Komponist: Alexander Pacha, stv. künstlerischer Leiter des TU Chors). Pandora ist in der griechischen Mythologie eine aus Lehm geschaffene Frau, die als schönes Übel beschrieben wird. Das Stück beschreibt die Angst, die Unsicherheit, das Begehren der Menschen, über die das ganze Übel der Welt kommt, nachdem die Büchse der Pandora geöffnet wurde. Aber trotz all der Dunkelheit gibt es einen Funken Hoffnung. 

Wir bedanken uns beim Chorforum Wien dafür, als fünfter Chor in der Geschichte dieses Preises den Titel „Chor des Jahres” zu erhalten.

Video