TU Chor
> Zum Inhalt

TU Chor Newsletter

Sie möchten keinen Auftritt des TU Chors versäumen? Wir halten Sie gerne über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden. 

Der Chor der Technischen Universität benötigt für die Zusendung des Newsletters Ihre E-Mail Adresse. Zu Zwecken der Personalisierung können Sie zusätzlich Ihren Namen angeben.

E-Mail Adressen und Namen sind personenbezogene Daten, die unter dem Schutz der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stehen und nur unter darin festgelegten Bedingungen verarbeitet werden dürfen. Deshalb benötigt der Chor der Technischen Universität Wien Ihre explizite Einwilligung um Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten und Ihnen den Newsletter rechtmäßig zusenden zu können.

Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten ist für Sie weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtend. Sollten Sie von der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse absehen, hat dies zur Folge, dass Ihnen der Newsletter nicht zugestellt werden kann.

Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen indem Sie entweder den Link, den Sie zu diesem Zweck in jedem unserer Newsletter finden, anklicken oder indem Sie von Ihrer entsprechenden E-Mail Adresse aus eine E-Mail an den Chor der Technischen Universität Wien schicken in der Sie uns über Ihren Widerruf informieren.

Der Chor der Technischen Universität Wien wird nach Einlangen Ihres Widerrufs Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten sofort löschen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer E-Mail Adresse nicht berührt.

Wenn Sie auf den Button „Anmelden“ klicken, erhalten Sie vom Chor der Technischen Universität Wien in wenigen Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Bitte klicken Sie diesen Link an, um Ihre Anmeldung abzuschließen und uns Ihre nachweisliche Einwilligung, dass Ihre angegebenen Daten für die Zusendung des Newsletters an Sie beim Chor der Technischen Universität Wien gespeichert werden dürfen, mitzuteilen.

Als Newsletterempfänger_in erhält man auf Antrag Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten gespeichert wurden. Sofern der Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z.B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, hat man ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Löschung personenbezogenen Daten.

Die Wahrnehmung dieser Rechte ist für Sie im Regelfall mit keinen Kosten verbunden. Bei offenkundig unbegründeten oder exzessiven Anträgen kann jedoch ein angemessenes Entgelt unter Berücksichtigung der Verwaltungskosten verlangt werden, oder von der Erledigung Ihres Antrags abgesehen werden.